Aktuelles bei com|union

Wer schreibt denn heute noch Briefe?

„Wer schreibt denn heute noch Briefe?“
Sie sollten es tun!

 

Werbebriefe sind ganz gewiss keine neue Idee, allerdings können Sie im digitalisierten Zeitalter sehr effektiv sein.

Die Menge an Werbebotschaften, mit denen wir täglich konfrontiert werden, steigt und steigt. Die Aufmerksamkeit sinkt aber in gleichem Maße.

Auf ca. 5.000 Botschaften erhöhte die Einführung der Internet-Werbung die täglichen Botschaften im Jahr 2006. Heute rechnen die Fachleute mit 10.000 bis 13.000 Werbebotschaften, mit denen wir konfrontiert werden. Jeden Tag! Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass bei 3.000 bis 5.000 Werbekontakten eine Werbeblindheit eintritt. Das heißt, der Empfänger sieht die Botschaft gar nicht mehr oder er sieht sie zwar, aber das Gehirn filtert die Informationen so, dass sie nicht mehr wahrgenommen werden.

Viele Unternehmen reagieren mit einem einfachen Rezept.

Schnell den Werbedruck erhöhen, in dem man das Werbebudget in billige Internetreklame steckt und so schnell mehr Kontakte mit der Zielgruppe hat. Da die mehr gesandten Botschaften aber durch die begrenzte Aufnahmekapazität nicht zwingend die Aufmerksamkeit beim Empfänger erhöht, profitieren die wenigen US-Internetgiganten von dieser Idee, aber nicht der Werbungtreibende. Qualitativ hochwertigere Kommunikation wurde aber zu diesem Zeitpunkt schon zu Gunsten des Online-Budget eingestellt. 

Online vom Interessenten, Kunden oder abgewanderten Kunden wahr genommen zu werden, wird immer schwieriger. Auch der steigende Einsatz von Adblockern (Werbungunterdrücker) macht Sie für Ihre Zielgruppe zunehmend unsichtbar.

Ein Brief landet hingegen direkt im Briefkasten des Empfängers und danach in dessen Händen.
Werbebriefe werden von über 70% der Empfänger geöffnet und gelesen.

Damit Ihr Brief zu diesen 70% gehören, ist ein seriöser und ansprechender Aufbau der Botschaft nötig. Achten Sie darauf, dass die Adressdaten ordentlich gepflegt sind. Ein falsch geschriebener Name lässt die Öffnungsrate dramatisch sinken. Werbebriefe lohnen sich vor allem für Unternehmen, die einen lokalen oder regionalen Kundenkreis erreichen wollen, sowie für Handelsunternehmen und Dienstleister. Im Vergleich zu einer Google-AdWords Anzeige muss ein Werbebrief nicht unbedingt teurer sein. Häufig ist diese Art der Kommunikation sogar günstiger.

Eine immer größer werdende Anzahl von Internetnutzer findet Online-Werbung störend.

Gerade Sonderformen, die den Lesefluss beeinträchtigen, werden vom User als nervend wahrgenommen. Dadurch sind Ihnen auch hier teilweise bei der Kreativität Ihre Hände gebunden. Bei einem Werbebrief ist das anders. Hier haben Sie die freie Wahl bei der Gestaltung. Möchten Sie mit einem Eyecatcher Aufmerksamkeit erregen?

Oder ist es ein direkter Nutzen, dem Sie dem Brief beigelegt haben, der Sie in den Köpfen des Empfängers verankert? Ganz egal, Sie entscheiden!

Vergessen Sie bei aller Kreativität aber nicht, der Zielgruppe alle Wege zum Einstieg in den Dialog mit Ihnen anzubieten. Auch hier stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Antwortkarte, Telefonnummer, Emailadresse, Internetadresse oder ein QR-Code, der auf eine Landingpage führt sind einige Beispiele. Fragen Sie sich, welche Zielgruppe spreche ich an? Welche Responseform ist bei dieser Zielgruppe erfolgsversprechend?

Für Online und Print gilt als Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Aktion, dass Sie die richtige Sprache und den richtigen Zeitpunkt für die Platzierung gewählt haben. Ein Winterreifen lässt sich nun mal im Sommer online wie auch per Brief schlecht verkaufen und niemand möchte auf Behördendeutsch erklärt bekommen, warum er hier Produkt oder Ihre Dienstleistung nutzen sollte.

Scheuen Sie auch nicht davor zurück, Ihrem Kunden einen Katalog oder einen Prospekt zu kommen zu lassen.

Der umfangreiche Katalog mit 250 Seiten hat zwar ausgedient, als Impulsgeber spielen die Printmedien aber in abgespeckter Version weiterhin eine große Rolle. Wer hätte es gedacht, aber auch Ebay und Amazon bringen regelmäßig in den USA Kataloge und Prospekte heraus, um damit Besuche auf den Internetportale zu generieren.

Grundsätzlich ist es von großer Bedeutung, dass Sie Ihre Kommunikation gut unter allen genutzten Kommunikationskanälen abstimmen und alle Aktionen gut vor- und nachbereitet werden.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei allen Schritten. Von der strategischen Planung – über die Umsetzung – bis hin zur Nachbearbeitung.
Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.